Unschöne Aussichten auf Weihnachten 2050

Der Advent 2050 ist kein bisschen beschaulich und nur mehr eine Ansammlung von öden Ersatzhandlungen. Inmitten glitzernder Dekoration wird der übliche Klangteppich ausgerollt. Die inzwischen gebachelorten Musikanten nehmen sich an der Krawatte und stellen den Hebel auf Adventstad. Die alten Weisen werden entkernt und die Weihnachtslieder sterilisiert gehaucht, der Puls wird auf Besinnlichkeit herab gewürgt. Zurück bleiben schmachtende Töne, die den Weihnachtsfeier-Geplagten an die Herzklappen gehen und den Vanillekipferl-Zugriff rhythmisch steigert. Die stillste Zeit ist endlich – ohne Kassenklingeln – hereingebrochen, das Bargeld ist schon lange Geschichte.

Weiterlesen

Die Fliegen am Fensterbrett erzählen von einer Dürrekatastrophe…

Liebe verehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer der
20. Musikantenwoche in Johnsbach!

Als die Schmutzwäsche und die Instrumente gepackt waren, die Zeche gezahlt war und die 20 Kölbl-Scheine zur Neige gingen, stand die Sonne freundlich am Zenit und der Abschied duldete keinen weiteren Aufschub. Weiterlesen

Atempausen hielten mit dem Mundgeruch Zwiegespräche…

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer am
Jodelkurs in der Nechnitz!

Als dann die Jodler verklangen, waren der beruhigende Dauerton F und das Sprudelgeräusch aus der Spülmaschine hinter der Ausschank zu vernehmen und in der Küche legten sich tellergroße Deckel auf die hohlen Töpfe. Weiterlesen

Die Braut spielt die Hauptrolle

Hochzeit halten stürzt zwei Familien in den Ausnahmezustand. Dass sich die beiden Liebenden entschlossen haben zu heiraten, bringt so manchen Terminkalender durcheinander. Weiterlesen