Unschöne Aussichten auf Weihnachten 2050

Der Advent 2050 ist kein bisschen beschaulich und nur mehr eine Ansammlung von öden Ersatzhandlungen. Inmitten glitzernder Dekoration wird der übliche Klangteppich ausgerollt. Die inzwischen gebachelorten Musikanten nehmen sich an der Krawatte und stellen den Hebel auf Adventstad. Die alten Weisen werden entkernt und die Weihnachtslieder sterilisiert gehaucht, der Puls wird auf Besinnlichkeit herab gewürgt. Zurück bleiben schmachtende Töne, die den Weihnachtsfeier-Geplagten an die Herzklappen gehen und den Vanillekipferl-Zugriff rhythmisch steigert. Die stillste Zeit ist endlich – ohne Kassenklingeln – hereingebrochen, das Bargeld ist schon lange Geschichte.

Weiterlesen

Die Audienz bei der Gnadenmutter

Sänger- und Musikantenwallfahrt nach Mariazell

Das Bild von dienenden Musikerinnen und Musikern – die singenden sind da ebenso mit eingeschlossen – muss man sich erst vor Augen führen: Weiterlesen

Daseinsberechtigung für Fettpölsterchen

Liebe Wellness Jodlerinnen und –jodler! Liebe Zertifizierte!

Kurz bevor wir von sentimentalen Gefühlen übermannt oder überweibt geworden wären, haben wir den Weg in die Niederungen des schnöden Alltags angetreten. Weiterlesen

Wenn die Seele Purzelbäume schlägt…

Aus der Flasche in die Gläser und hinein in den Genießer – so fließt der Wein. Umgekehrt beim Singen: Lieder erklingen von innen nach außen. Da dringt die eigene Befindlichkeit in Form von Melodien und Texten aus uns heraus.

Weiterlesen