Da habe ich mir die Festtermine allesamt aus der Zeitung geschnipselt, weil mir die alten und neuen Etiketten so gefallen haben. Hof-, Keller- und Stadlfeste werden immer beliebter und so bekam manches Fest einen neuen Namen: Erdäpfelfest & Maiskolbenparty. Manche Bezeichnungen sind älter, manche wiederum sind neu aus dem Hut gezaubert. Da wird ein Volksfest zum Aufsteirern, ein Gaudium am Feld zum Ackern oder Schratln. Da lädt man zum Hüfln und Zeggern, zum Ausackern und zum Leitn Tanzn.

  

Auf zum Riggln...

 

 

Alle Anlässe haben aber gemeinsame Nenner: Den Unternehmergeist und die Tüchtigkeit, die sich im Umsatzstreben und auch im Ideenreichtum zeigt. Und: Es ist daraus ein tiefes Bedürfnis nach Gemeinsamkeit zu schließen. Die hochgepriesene individuelle Lebensgestaltung, der saloppe Entfaltungsegoismus verlangt also nach unkonventionellen Pufferzonen.

 

Das Riggln - habe ich frei erfunden! Wäre aber ein schöner Anlass, einander wieder zu sehen....