Das Leben zum Klingen bringen ...

 ... mit dem Steirischen Volksliedwerk

     

 

Leicht hat es die Volksmusik nicht. Da wird die Forderung gestellt, sie müsse original sein, also gleich wie früher und zugleich doch von heute. Während in jeder anderen Musikwelt das Alter eines Werkes keine Rolle, oder sogar eine aufwertende Rolle spielt, wird unserer Volksmusik gerne ein abschätziges „von Gestern“ zum Vorwurf gemacht. Innovation sei ihr zu verordnen, sie soll plötzlich nur mehr aufmüpfig, schräg und die Texte sollen zeitkritisch sein.

Volksmusik hat aber nicht unbedingt dem Aktualitätsprinzip zu gehorchen, sondern folgt dem lebendigen Gedächtnis, den Gewohnheiten und Notwendigkeiten des Lebens, sie ist das klingende Ergebnis aus einer Fülle von Erinnerungen. Von Gestern gehört also zum Markenzeichen. Dabei kann es nicht nur um Tonart, Spieltechnik und Artikulation gehen. Die Kriterien für Volksmusik liegen vielmehr außerhalb des Musikalischen, weshalb ja das Spannungsfeld zwischen Tradition und Innovation immer wieder für Überraschungen sorgt. Um diese Lebendigkeit könnte man die Volksmusik eigentlich beneiden. Und man müßte sie gleichzeitig beschützen: Vor Gleichmacherei und den Versuchen, sie den Gesetzen anderer Musikgattungen anzupassen. Verschulung ist ihr ebenso abträglich wie musikästhetische Ansätze und Wettbewerbsdenken.

Was sind nun die Aufgaben des Steirischen Volksliedwerkes? Es nimmt eine Schlüsselstelle zwischen Musikausbildung und instinktmäßigem Umgang mit Musik ein. Es geht gleichermaßen um den Respekt vor bewährter Überlieferung wie um die freie Verfügbarkeit von Melodie und Text, um das Spiel mit Form und Sinn. Dazu muß man sich mehrerer Schubladen bedienen können. Von den alten überlieferten Gesängen, den Volksliedchören, den Tanzmusik- und Familienmusikgruppen bis zum Kabarett und den ungezählten Ensembles der volkstümlichen Szene. Meßbar ist unsere Volksmusik aber nicht an ihrer öffentlichen Präsenz, an den Einschaltziffern, Verkaufsergebnissen und an Gruppenauftritten. Gradmesser ist einzig und allein, wie sehr vielen Menschen der Umgang mit ihren ererbten und erdachten Melodien gelingt, wie sehr sie ihre Musikalität zum Lebensmittel machen. Daß es sich bei diesem Liedvermögen nicht nur um Volksmusik handelt ist wohl selbstverständlich.

Das Steirische Volksliedarchiv ist eine Dokumentationsstätte und sorgt nicht nur für die Aufbewahrung und Aufarbeitung tausender handschriftlicher Belege, Bücher und Tonaufnahmen, sondern auch für die Dokumentation und Publikation des gegenwärtigen Klangbildes. Es geht uns aber auch um Veranstaltungskultur und die Förderung der musikalischen Eigeninitiative. Ebenso um Lebensqualität, denn Volksmusik hat eine generationenverbindende Funktion.

Das Volksliedwerk ist eine Dienststelle der Rechtsabteilung 6 beim Amt der Steiermärkischen Landesregierung und wird vom Verein Volksliedwerk tatkräftig unterstützt. Durch die fachliche Kompetenz, die sich auch in vielfältiger Publikationstätigkeit ausdrückt, nimmt das Volksliedwerk innerhalb der österreichischen Bundesländer eine wichtige Vorreiterrolle ein. Einige unserer Initiativen werden neuerdings auch im European Network of traditional Music and Dance diskutiert. In dieser Organisation ist das Steirische Volksliedwerk federführend tätig. Musiklehrer, Eltern und Schüler sind herzlich eingeladen, die Sammlungen und Erkenntnisse des Volksliedarchives zu nützen.

(„fortissimo“ bringt fortlaufend Beiträge über die interessante Arbeit des Volksliedwerkes!

Steirisches Volksliedarchiv
Handschriften, Fachbibliothek, Photothek, Phonothek, Forschungsprojekte.


Steirisches Volksliedwerk
Geschäftsführung, Redaktionen, Veranstaltungen und Kurse, Projekte


Volkslied Stiftung

 
Der Vierzeiler
Zeitschrift für Musik, Kultur und Volksleben
erscheint vierteljährlich mit interessanten Themen, Terminen und Angeboten.


Volksmusik-Stipendien
Beihilfen zur Ausbildung musizierender Familien. Anträge beim Steirischen Volksliedwerk.


Hollareituliö im Internet
Unser Volksliedwerk im Überblick. Immer die neuesten Termine und die besten Angebote. Informationen und Aufforderung zum Mitmachen: Steirisches Volksliedwerk, Graz

Liederdienst hallo?
Einzigartig: Der internationale Liederdienst aus der Steiermark.

 

Mit allen Sinnen...
Mehr Volksmusik in die Schule, heißt die Devise. Musikanten und Sänger sind beispielgebend. Eine Projekt des Bundesministeriums für Unterricht und des Steirischen Volksliedwerkes

Musik beim Wirt...
Musikantenfreundliche Gaststätten in der Steiermark. Instrument einpacken, hingehen und mitmachen! 

 

<<zurück