Die Fuchsbartlbanda

Der Reiz des Augenblicks und die Freude an der Konserve

 

 

Offensichtlich liegen die beiden nahe beinander! Und so geht es daher vielen Musikanten: Sie werden geradezu bestürmt, sich mitnehmbar zu machen, sich in Konserve zu präsentieren. Und während die Tonträger-Version für jede andere Musikgattung als zweites Aufführung-Standbein gelten mag, widerspricht sie im Falle der Volksmusik dem Prinzip der Lebendigkeit und des Gebrauchswertes. Die Zeiten ändern sich, das lässt sich auch in anderen Lebensbereichen beobachten: Es wäre früher wohl gegen jedes Ehrgefühl und gegen den Stolz der Mutter gewesen, zum Apfelstrudel einzuladen, wenn er nicht direkt aus dem Ofenrohr gekommen wäre. Heute sind Mikrowelle, Kühl- und Auftaugeräte zur Selbstverständlichkeit geworden, sie gehören zu den Helfern des Lebensablaufes. Die Volksmusik, die spontane Klangwelt, sprich: die vordergründig zweckdienliche Musik des Menschen im käuflichen Paket - warum also?

Es liegt an seiner Vergänglichkeit, dass der Mensch immer wieder versucht, das Schönste im Leben zu konservieren, den Augenblick aufzuhalten, ja selbst das Erlebte wiederholbar zu machen. Dies kann aber nur zum Teil gelingen, denn all das, was wir im Herzen mitnehmen, hat nicht einmal im größten Koffer Platz, schon gar nicht in einer CD-Packung. Das wissen aber auch diese fünf Musikanten, sie sind feinfühlig genug um zu wissen, dass ihre eigentliche Qualität nicht in Serie zu schalten ist und sie setzen daher auch auf den Reiz des Augenblicks, auf die Unmittelbarkeit ihres Tuns. Sie gestalten die unvergessliche Erlebnisse der Geselligkeit.

Dass die Fuchsbartlbanda nun doch eine CD herausgibt, ist eine Inkonsequenz, die wiederum nur Sympathisches in sich trägt. Eine Inkonsequenz nämlich die dem Musikantenstand ja überhaupt anhaftet. Wer sonst ist so spezialisiert auf musikalische Purzelbäume und Überraschungen als sie, die ständig am Puls der Unterhaltung werken.

Diese CD ist ein Dokument von steirischen Musikanten, überreicht mit aller Zuneigung zu ihren Vorbildern und ebenso einem sich immer wieder veränderten und wachsenden Freundeskreis.

Die künstlerische Gestaltung aber, vereint mit dem musikalischen Produkt macht neugierig auf jene Musikanten die nun schon jahrelang ein Aushängeschild für die Volksmusik in der Steiermark sind. Albin Wiesenhofer und seine Freunde sind bekannt dafür, dass sie die Musik ihrer Heimat ebenso aber auch die Klänge anderer Musikkulturen erstklassig interpretieren. Und: Sie sind in die verdienstvolle Kette jener aufgenommen, die Volksmusik in der Steiermark überliefern werden.