Die leidigen Sprichwörter

Einst waren sie die gesprochene Verlängerung des erhobenen Zeigefingers: Die Sprichwörter. Und lange genug habe ich gebraucht, um einige davon zu entdecken, die mir nicht mehr in den Kram passen. Weiterlesen

Fürchtet Euch nicht

Der Weltuntergang – so wie wir ihn uns vorstellen – hat ob seiner unvorstellbaren Potenz und der Endgültigkeit schon beinahe etwas Schönes und wegen unserer mangelnden Vorstellungskraft auch etwas Poetisches. Weiterlesen

Besser das Herz am rechten Fleck als in der Hand des Chirurgen

Liebe nunmehr zertifizierte Jodlerinnen und Jodler!

Die lange und kurvenreiche Annäherung an Johnsbach hat es ja schon in sich: Da geht es durch dichten Baumbestand, Geröllhalden und Felskrater. Weiterlesen

Tradition und Zeitgeist

Zeitgemäße Volkskulturarbeit am Beispiel Volkslied und Volksmusik. Was ist zeitgemäß?

Diese Frage verleitet natürlich dazu, ein Grundsatzreferat über Sein oder Nichtsein abzuhalten, diese, unsere Zeit in Frage zu stellen, Vergleiche zwischen gestern heute und morgen anzustellen. Kurzum: Letztlich haben Sie nichts davon, weil sie keine Lösung für den Kopf sondern für die Praxis suchen.

Weiterlesen

Volksmusik als Lebensmittel

Es mag vorerst einmal verwundern, dass die Volksmusik wiederum zum Thema einer solchen Tagung der Schule und des Volksliedwerkes gemacht wird. Dahinter stecken Menschen mit einem besonderen Draht und Zugang zur Volksmusik – einfach engagierte Lehrer, aber auch Menschen, die außerhalb des Schulwesens stehen.

Weiterlesen