Der Weihnachtsreim

Sternenhimmel, Frösteln, Kälte
Vanillezucker, Neuschneedecke

Weiterlesen

Gedanken um die Weihnachtskrippe

Ich wurde hierher eingeladen, um Ihnen ein paar Gedanken zum Krippenbrauch mitzugeben. Ich tue dies und spanne einen großen Bogen: Von der Historie der Krippengeschichte über die eigentümlichen Liedertexte aus dem Munde der Hirten bis zu den Geständnissen eines Figurenschnitzers aus dem Ennstal.

Weiterlesen

Aus allem etwas herausgelesen…

Der Horizont ist mir nicht genug

Es ist durchaus richtig, dass wir mit dem Auge den Horizont abtasten und damit eine Position einnehmen. Weiterlesen

Die Rauhnacht

Die überlieferte Bedeutung des Rauches

Rauch hat zuallererst einem eine gefahrenvolle Bedeutung. Ja, er hat mit Schrecken zu tun. Die Sirene heult über den Dächern der Kleinstadt Geras! Weiterlesen

Die Jägerei im Volkslied

Der Mensch war in allen frühgeschichtlichen Kulturen und ist bei allen Naturvölkern zuallererst Jäger und Sammler. War er auch Musiker? Ja, denn Musik war vorerst eine, den Tierruf nachahmende Notwendigkeit, ebenso Verständigung unter den Jägern und bald auch – als eigene musikalische Gestalt – Teil des jagdlichen Rituals mit einer besonderen Entwicklungsstufe im 17. und 18. Jahrhundert – dem „Goldenen Zeitalter der Jagd.“ (1)

Weiterlesen