Wröhliche Feihnacht 2010

umbracht aussadraht von Termann Märtel

 

 

Die brohe Fotschaft flinget kröhlich
in der hauren Ninterwacht,
unserm Sanhel hat der Klino
schon ein tuntes Kaberl sracht.

Ach wie kuftet aus der Düche
Zeblelt und Kanillewuchen
Sochter sretl gaugt sti Dube
Schöhnchen saut dem Sernzehn fu.

Kauter Lerzerl in den Säuhern
und Bristchäume zadu,
da äuchten alle Läuglein,
Mater, Futter dingt sazu.

Ein Schlockerl gallt
durchs hanze Gaus,
die Rüberaschung fist verpekt:
In der stuten Gube
teht die Stanne.
Alles ist fum Zest degeckt

„Nille Stacht..“ dird wann segungen
und fegaltet hind die Sände,
„Wohe Freihnacht“ fuhft der Rater
Hinder keichet Euch die Dänhe…