ORF Volksmusik CD

 

Seit der Erfindung der Tonaufnahme und des Rundfunkwesens, spielt Volksmusik auch eine Zweitrolle, nämlich die des Aufhebens der Unwiederbringlichkeit. Dem Verklingen wurde so ein Schnippchen geschlagen. Es bleibt dahingestellt, ob dieser verlängerte Arm des Augenblicks, diesen nicht zugleich entwertet, oder ob es nicht doch ein Glück ist, dass die Abrufbarkeit von Musik dem schwachen Gedächtnis zu Hilfe eilt. Immerhin: Wir verdanken dem Rundfunk auch einen Teil der Dokumentation von Volksmusik in Österreich. Dies ist - über Jahrzehnte hinweg - eine enorme Leistung für die Forschung, aber auch für das Melodiegedächtnis des Menschen.

 

Den Sängern und Musikanten ist diese Veränderung des Überlieferungsverfahrens und der kulturellen Randbedingungen nicht sosehr bewusst. Sie spielen und singen seit jeher höchst unbefangen, haben ihre kleinen Gelegenheiten auf Du und Du und die großen Emporhebungen auf die Volksmusikbühne ebenso. Diese Veränderung des Lebens mit Volksmusik haben sie erstaunlich gut überstanden. Es ist sogar ein gutes Zeichen, dass die Anpassung an die neue Welt der Medien und die Eventkultur kaum Spuren hinterlassen hat.

 

Und nun liegt - herausgegeben vom ORF - eine CD mit dem Klangbild der Volksmusik aus ganz Österreich vor. Dieses Produkt dokumentiert die Vielfalt und Einmaligkeit der volksmusikalischen Traditionen in Österreich und zugleich auch ein Bekenntnis des ORF: Ohne den reizvollen Klang unserer - der Musik-Selbstversorgung - verschriebenen musikalischen Landsleute, ist unser Österreich kein Musikland. Volksmusik ist im Musikkarusell ein ziemlich stabiles Geschehen, mehr Notwendigkeit als bewusstes Kunstschaffen. Diese CD Österreichischer Volksmusik ist zudem ein Stück Wertschätzung und übertüncht den bislang entstandenen Eindruck, dass sich auch diese Sparte dem Einschaltziffern-Ritual zu unterwerfen habe. Ziffern jedoch sind nicht geeignet, um die sängerischen und musikantischen Herztöne Österreichs nur einigermaßen zu bewerten. Vielmehr bedarf es der Kenntnis und Zuneigung.....