Tradition mit Pfiff . . .

 

 

Trad. So kurz und bündig steht es auf dem Tonträger, wenn es sich um Tradition handelt. Tradition wiederum wird nur hochgehalten, wenn es sich um musikalische Lipizzaner handelt, wenn gleichsam zur flatternden Staatsfahne die Klänge der Hochkunst zu hören sind. Das ist österreichische Musiktradition.

 

" Trad" dagegen steht aber für Überlieferung, für Klänge aus dem Volksmund, für Volksmusik. Ein Kürzel genügt also, um auf eine Musikgattung hinzuweisen, deren Lebendigkeit davon abhängig ist, wie sehr sie in brauchtümlichen Handlungen und in alltäglicher Geselligkeit eine Rolle spielt.

 

Das Liebäugeln der Volkskunst mit der Hochkunst hat dem Volksliedgebrauch nicht gut getan, ebenso wenig die volkstümliche Show und noch viel weniger das Zurückschrauben der Lebendigkeit auf das Niveau der Rundfunk-gerechten Bühnenveranstaltungen.

 

Eine Schlüsselstelle zwischen Musik-Ausbildung und instinktmäßigem Umgang mit musikalischer Tradition nimmt das Steirische Volksliedwerk ein. Als Leiter dieser Institution möchte ich in WAS IST WO regelmäßig auf volksmusikalische Besonderheiten hinweisen, denn "Trad" ist ein Stück Lebensqualität!