Zitate zum Begriff "Tradition“

Grundsätzlich sind alle hier veröffentlichten Inhalte urheberrechtlich geschützt und sämtliche Rechte vorbehalten.

 

 

Brauchbarkeit und Nützlichkeit

Bitte: keine Hymne auf die gute alte Zeit, dafür aber könnten wir uns vornehmen, die heute spürbaren musealen Verhärtungen gegen eine Prise Brauchbarkeit und Nützlichkeit auszutauschen. Hermann Härtel

 

Die tiefe Kenntnis von Tradition

Innovation ist eben nicht die Kehrseite von Tradition sondern die Folge einer tiefen Kenntnis von Tradition. Hermann Härtel

 

Wer ist also rückständig?

So rückständig uns mancher Verein auch vorkommt, es sind ebenso Teile einer facettenreichen Kulturlandschaft. Nennen wir das Anstößige beim Namen: Engstirnigkeit. Engstirnigkeit hat auch ihre Verdienste. Sie konserviert und transportiert über Jahrzehnte, während andere beim Überbordwerfen mit anpacken. Also, vor den Vorhang mit den vielen Liebhabern und Insidern. Sie sind – wenn die Liebhaberei nicht gerade erdrückend wird – die Auslöser von einer spürbaren Kontinuität im Zusammenleben. Hermann Härtel

 

Tradition als Lebensverlängerung

Dabei ist Traditionspflege längst ein lebensverlängerndes Faktum. Das Bewusstsein, etwas vom Großvater mitbekommen zu haben und die Befriedigung, am Ende des Lebens Bewährtes an die übernächste Generation weitergegeben zu haben, lässt uns eine größere Lebensspanne erahnen, wenn schon nicht erleben. Hermann Härtel

 

Europa und die Unverwechselbarkeit der Regionen

Wir bauen gerade ein neues Haus. Sie und ich und viele andere im Europa der Regionen haben noch keine Vorstellung davon, welch schwieriger Weg noch vor uns liegt, um diesem Haus Bestand zu geben, um den Hausfrieden zu wahren. Im Bewusstsein, dass wir nach der gemeinsamen Währung auch gemeinsame Gesetze und Bestimmungen haben werden, steht für uns auch fest, dass die Unverwechselbarkeit der Regionen, in Sprache, Brauch und Musik das größte Kapital sein wird. Diese Vielfalt wird Europa für uns selbst zum Entdeckungsland machen. Dafür lohnt es sich doch, das Eigene – und sei es die Volksmusik – wertzuschätzen. Hermann Härtel

 

Wegen dem Volks…

Warum verbinden wir Volks- immer mit einem gewissen Lebensstil, mit dem ländlichen „in Tradition leben“, als ob nicht auch die Bauernstube im 18. Stock eines Hochhauses so etwas wie „meine Welt“ bedeuten könnte? Hermann Härtel

 

War das oberflächlich

Ich habe der Entzauberung der Volksmusik das Wort geredet, habe behauptet, dass jeder und jede jodeln könne, habe unsere Veranstaltungen allen zugänglich gemacht, keine Vorkenntnisse verlangt, keine Tracht verlangt, keine Echtheit eingefordert. War das oberflächlich? Ja, Oberflächlichkeit muss man auch zulassen, um der Qualität des Beständigen einen brillanten Auftritt zu ermöglichen. Hermann Härtel

  

Entdecken oder Aufwärmen?

Tradition muss auch immer wieder neu entdeckt werden! Wir sind lieber selbst Entdecker als die Konsumenten des Aufgewärmten. Hermann Härtel

 

 

Wird fortgesetzt!