Volksmusik aus Österreich

Eine besondere Schallplatte

 

 

Erstmals liegt eine solche Dokumentation vor, deren Fortsetzung durch das beigefügte Vol. 1 bereits angekündigt ist. Was hier durch Dr. Gerlinde Haid (Generalsekretär des Österreichischen Volksliedwerkes) und Ernst Weber (einem Privatsammler und Musikliebhaber) zusammengetragen wurde, lässt Hörerherzen höher schlagen. Die ersten klingenden Quellen sind es, die hier festgehalten sind. Heute, im Walkman-Zeitalter der Allzeitbeschallung ist das Hinterfragen nach „wie haben sie damals gespielt und gesungen“ nicht die einzige Faszination. Auch die technische Seite dieser Aufnahme-Pionierzeit hat Interessantes an sich.

 

Zum Inhalt: Die Steiermark schneidet recht gut ab. Es erklingen der Bärenschütz-Jodler, eine „Braut-Polka“ sowie „Waldliada“ u.a. Empfehlung: Diese Schallplatte soll jeder Musikfreund besitzen. Die Schellacküberspielungen sind meisterhaft gelungen. Trotz fehlender „Konzertreife“ solcher Aufnahmen ist man von der kraftvollen musikalischen Sprache fasziniert. Vielleicht gerade deshalb?

 

Schallplatte „Volksmusik aus Österreich“ in historischen Aufnahmen Vol 1 (ca. 1901 – 1950) Bestellungen: RST Records, Postfach 37, A-1024 Wien