Lieder haben lernen

 

Diese Seminarreihe "Lieder haben lernen " ist aus der Erkenntnis entstanden, dass es zur Musik anscheinend verschiedene Zugänge gibt. Während der eine Weg, nämlich über die Musikausbildung, über die Notenschrift sehr gut bestellt ist und sich die Musikpädagogik immer wieder neue Methoden und Unterrichtsmaterialien einfallen lässt, ist der andere Zugang verschüttet, zumeist nicht einmal als solcher bekannt.

 

Was ist das für ein geheimnisvoller Zugang?

Es sind die Qualitäten des Augenblicks, der Unmittelbarkeit, des Eindrucks, die wir meist vernachlässigen, weil wir meinen, dass die Ausbildung uns alles bieten kann. Und dem ist nicht so. Auf dem Weg zur Bildungspyramide gäbe es so allerhand, das über unsere Befähigung des rationalen Denkens hinausreicht: Den sinnlichen Zugang, die emotionale Ebene.

 

Ihnen nun vorzugaukeln, dass hier keine Bildung stattfindet, sondern nur emotional gewerkt wird, wäre nicht richtig. Unsere Referenten sind entweder oben oder kurz vor dem Gipfel dieser eben erwähnten Bildungspyramide. Sie haben jedoch auf ihrem Weg erkannt, was es heißt Vorbilder zu haben, jemanden nachzueifern, Singen und Spielen im Gebrauch anzuwenden. Und sie sind beauftragt, etwas von diesem Funken an Geist, Witz und Fertigkeiten weiterzugeben, samt den Liedertexten. Lieder die sie hier lernen sind nicht nur Musik sondern haben Bilder dabei. Das Bild von Hannes Urdl oder von der Gastlichkeit in diesem Haus. So wie sie ein Rezept von der Großmutter und eines von der Nachbarin haben . . . .

 

Die Inhalte der Tagung

Lieder haben lernen ist die Chance, sich Grundkenntnisse anzueignen, wieder einmal ein Lieblingslied mitzunehmen und in einem Klima der Begegnung den einzelnen Liedern Bedeutung einzuhauchen. Nützen sie diese Gelegenheit!

 

         1) Vermittlung von Liedern, möglichst ohne Noten

         2) Alle können mit ihrem Können einsteigen

         3) Lernen von einander

        

Die zwei Tage sind natürlich zu knapp bemessen, um viel zu lernen, sie sind nur ein Anreiz, um am Ball zu bleiben. Längerer Tagungsdauer macht den Teilnehmern aber Schwierigkeiten. Hängen Sie bitte nicht an den Noten, sie würden dann zwar eine Fülle an Liedern durchmachen, aber keines würden sie wirklich besitzen. Versuchen sie Weniges ganz zu behalten.