Peter Girn

Die Stimme für die Volksmusik

  

 

Im Oktober des Vorjahres verstarb im 75. Lebensjahr Josef Ring, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Peter Girn. Er galt als einer der beliebtesten Persönlichkeiten des Steirischen Rundfunks, war Leiter der Abteilung Volkskultur und Gestalter vieler Sendereihen, wie "Die alpenländische Jägerstunde" und die volksmusikalische Talentesendung "Probiers einmal". Peter Girn war einer der Rundfunkpioniere überhaupt und ein Anwalt des Brauchtums sowie der Volksmusik. Da gab es die Freundschaft zum Edler-Trio, zu den Kernbuam, und zu dem Humoristen Karl Panzenbeck, sowie die Zuwendung zu den vielen singenden und musizierenden Gruppen in der Steiermark. Peter Girn war von 1947 - 1977 im Steirischen Rundfunk präsent und damit hat er den Beginn der medialen Volksmusikpflege mitgestaltet und miterlebt. Auch nach seiner Pensionierung war er ein aufmerksamer Beobachter und Mitdenker. Mit ihm ist eine sehr liebenswerte Persönlichkeit - ein Mann von Format und ein sensibler Liebhaber steirischer Klänge von uns gegangen.