Büro für Weihnachtslieder

 


Man nehme......nämlich gehörig Anlauf. Schon Anfang Dezember sollten wir mitsummen und spätestens zum ersten Adventsonntag die Hürden überwunden haben. Von wegen „musikalisch sein„! Wenige Hilfsmittel und Übung genügen, um den einfachen Weihnachtsliedern über die Lippen zu helfen. Schon wenige Zutaten genügen, um die ganz einfachen Butterkekse zu fertigen. Und wie sie schmecken, obgleich da und dort der Stern, das Schaf, der Mond und der Tannenbaum deformiert vom Backblech purzeln. Was hindert uns daran, kräftig zuzugreifen, das Backen und das Singen wieder selbst zu backen, anzupacken? Wer hilft uns dabei?


Das „Büro für Weihnachtslieder„ am Grazer Hauptplatz. Da werden Töne, Texte und vor allem Lust vermittelt, Lust auf ein wenig mehr eigene Stimme. Durchs Schlüsselloch betrachtet, ist Weihnachten um einiges schöner. Es geht nicht nur um Geheimnisse sondern auch darum, sich an einem Ausschnitt von Weihnachten zu ergötzen: Am Knistern von Geschenkpapier, an den schönen Texten von der Suche nach dem Christkind und an der eigenen Stimme. Gelingt es uns, vom Beiwerk zum Wesentlichen vorzudringen?