Das ist ein Museum wert…

Sammeln ist ein Stück Kultur

 

 

Einfach lebendig, das Motto im „Jahr der Steirischen Volkskultur gilt auch für unsere Museen. Ein Stück vom Leben festhalten um es anderen weiter zu geben, das findet in jeder Familie statt. Hier eine versteckte Lade, da - am Kaminsims aufgefädelt - oder im Herrgottswinkel aufgehobene Lieblingserinnerungen. Der Mensch ist seit jeher ein Sammler, er verlängert sich sein irdisches Dasein mittels Rückgriffe auf Vorheriges und mittels Vermächtnisse an Nachkommende.

 

Diese Grundzüge verwirklichen die Museen, ob sie nun im Auftrag des Landes, der Gemeinden oder privater Interessen wirken. Allüberall spielt die Leidenschaft einzelner Menschen mit, sei es in der Rolle des wertschätzenden Besuchers, des geneigten Sponsors oder des leidenschaftlichen Sammlers. In unseren Museen begegnet solch menschliche Zuneigung der Professionalität und dieser bedarf es heute in mehrerer Hinsicht, nämlich bei der Katalogisierung, der Lagerung und Konservierung der Sammelstücke ebenso wie bei der Öffentlichkeitsarbeit. Museen sind ein Stück von uns, eine wichtige Bildungseinrichtung. Sie schärfen die Sinne und lehren die Grundbegriffe des Daseins.

 

Also: Ehrenrettung für alle, die ihre Sammelstücke gerne um sich haben. Und Anerkennung allen Institutionen, die sich mit viel Herzblut unseren kleinen und großen Museen, den Schaustücken unseres Lebens fachgerecht annehmen: Hier ist der Museumsverband www.museumsverband.at ebenso wie der Verein Musis www.vereinmusis.at genannt. Herauszuheben aber ist unser Steirisches Volkskundemuseum www.volkskundemuseum.at, die wohl eindrucksvollste Dokumentation steirischer Lebensart.