Karl Mustein – ein Achtziger

 

 

Der in der Aflenzer Gegend geborene Weststeirer Karl Mustein feierte seinen 80. Geburtstag. Nach mehreren Stationen als Lehrer, lebt er nunmehr in Gleinstätten, wo er – wie könnte es bei einem so aktiven Musiker sein - im Kulturbereich maßgeblich wirkt.

 

Karl Mustein war in seinem früheren Beruf ein Schulmeister und ist nach wie vor ein Chormeister, wie er im Bilderbuch steht. Mehr noch: Er ist für viele jüngere ein Lehrmeister als Verbinder im Chorensemble, als Mittler zwischen Jung und Alt. Von der Aufgabe in der Schule bis zu seinem Wirken in Chören: Er hat stets sein besonderes Charisma und seine musische Begeisterung eingebracht und in allen seinen Wirkungsbereichen sein Leben lang Freunde gewonnen und Freude entfacht. Seine umfassende musikalische Bildung – von der Hochkunst bis zur Volkskunst - und seine Zuneigung zu den Menschen die ihn umgeben, haben ihn nicht alt werden lassen. Im Geiste jung geblieben ist er und als solcher zählt er auch zu den Mitdenkern des Volksliedwerkes. Dafür ist ihm sehr zu danken! Wir wünschen ihm Gesundheit und noch viele aktive, klingende Jahre.